Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Universität 2010 - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Darri beim Fussball Der tollste deutsche Mann, Ich Norwegische Fussballfans in Reykjavik Gudjohnsen der islänische Fussballheld Isländisches Essen auf dem Tisch Einige Impressionen aus Reykjavik in Island

15.11.2009 20:21 (2 Kommentare)

Ein deutscher Kranarm ragt in den strahlend blauen Himmel von Reykjavík.

Universität 2010

Könnt ihr euch, liebe Leser, vorstellen, dass man sich zwei Stunden lang den Wecker verstellen kann? Wir können das! Das Spielchen ging heute morgen um 8 Uhr los und endete gegen 10 Uhr. Doch kaum aufgestanden, konnte uns nichts mehr halten. Heute stand ein schon seit ca. einer Woche geplanter Minitrip auf dem Plan...

 

Wir wollten heute eine kostenlose Führung durch das neue Universitätsgebäude machen. Vor ca. einer Woche bekamen wir eine E-Mail, die jeden der Lust hat, dazu aufforderte, sich am heutigen Tag um 13 Uhr vor dem neuen Gebäude der Universität in der Nähe der Pearl und direkt am Strand einzufinden, um die Baustelle zu besichtigen.

 

Da das neue Gebäude der Universität weiter entfernt ist als das jetzige, wollten wir kein Risiko eingehen und machten uns schon eine Stunde vorher um 12 Uhr auf den Weg. Bepackt mit dem Fotoapparat folgte ich Alex blind, der sich schon super in Reykjavík auskennt. Das Wetter war auch wieder auf unserer Seite: strahlender Sonnenschein begleitete uns auf dem ca. 5 Kilometer langem Weg. Es war zwar schweinekalt, aber mit Mütze und Handschuhen fiel das kaum auf.

 

Gegen 13:35 Uhr kamen wir schon an der Baustelle an und waren nicht die ersten. Es hatten sich schon einige Menschen in der noch offenen Empfangshalle versammelt und die schon vorhandenen Parkplätze waren voll. Wir waren sogar früh genug da, um den Proben des universitätseigenen Chores zu lauschen.

 

Es wurde immer voller und Alex besorgte uns jeweils einen Plan, wie das zukünftige Gebäude aussehen wird. Fast pünktlich um 13:10 Uhr griffen zwei Frauen zum Mikrofon und begrüßten die jetzt schon beachtliche Menge Schaulustiger. Leider sprachen sie Isländisch und auch die kommende Führung wurde in Isländisch abgehalten. Nichtsdestotrotz konnten wir dank figurativer Zeichensprache und Intonation erkennen, dass man Glück mit dem Wetter habe. Hätte es geregnet, hätten wir wohl alle in einer großen Pfütze gestanden, da zumindest die Empfangshalle noch komplett Fenster- und Türen frei war. So wirbelte nur der Staub auf, als der Wind kräftig und kalt durch die Halle blies.

 

Nach einer kleinen Rede kündigten die Frauen den Chor an. Komplett in den Farben der Universität gekleidet (rot-schwarz-weiß) sangen sie zwei Lieder. Verstärkt durch zwei Lautsprecher und begleitet von einem Keyboard baute sich dank der Architektur der Empfangshalle eine unglaubliche Akustik auf und es machte viel Spaß zuzuhören.

 

Nach diesem tollen Auftritt wurden wir in Gruppen geteilt und jeweils ein Führer führte uns durch die Baustelle und erklärte diese. Alex und ich gehörten der ersten Gruppe an. Wie gesagt konnten wir leider nichts verstehen, aber dank dem Plan und einigen Hinweisen in den einzelnen Räumen und Etagen konnten wir uns zusammenreimen, was hier wohl einmal sein wird.

 

Der Beschluss zum Bau dieses neuen Universitätsgebäudes der Háskólinn í Reykjavík wurde vor 2007 verabschiedet. Eigentlich ist es nicht direkt ein Gebäude, sondern genauer gesagt der neue Campus der Uni. "Vor 2007" nennt man hier in Island die Periode vor der Wirtschaftskrise, in der noch alles in Ordnung war und viel konsumiert wurde. Eigentlich sollte der Bau bereits zum letzten Semester abgeschlossen sein, doch aufgrund der Wirtschaftskrise kam der Bau (künsltich ;-)) ins Stocken und nun ist der neue Termin das kommende Frühjahrssemester. Also sind wir leider knapp vorbeigeschlittert ;-).

 

Und das ist wirklich eine Schande, denn was der neue Campus alles bietet, ist Technik und Design von morgen in luxeriösem Ambiente. Da nun alle fünf Fakultäten der Universität plus Masterbereich und die Technische Hochschule in einem Gebäude und somit auf einem Campus zusammengefasst werden, wurde ein riesiger und umfangreicher Komplex geschaffen. Das Grundgebäude steht schon komplett, besichtigen durften wir heute auch schon den größeren der zwei Flügel. Bis zum nächsten Semester werden vorrangig die Lehrräume für die Wirtschafts- und Rechtsfakultät fertiggestellt, da diese als erstes den neuen Campus beziehen werden. Die Lobby und die restlichen Bereiche werden nach und nach folgen. Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass der neue Campus als einziger in Island einen eigenen Strand und Pub haben wird? ;-)

 

Der Flügel, den wir heute besichtigen konnten, ist ein Wunderwerk an Technik und Innovation. Nicht nur ein Fahrstuhl befördert die Stundenten bis in den dritten Stock und jeder Lehrraum ist mit einer Art kleinem System ausgestattet, womit der Dozent Fenster, Tafel, Licht und Wärme an einem im Lehrtisch implementierten Gerät steuern kann. Riesige Fensterfronten und hohe Decken laden förmlich zum Lernen ein. Auch haben wir schon die obligatorischen Kartenleser gesehen, um einen 24 Stunden Einlass zu gewährleisten. Natürlich sind diese eine Spur moderner als die jetzigen in unserer Uni ;-).

Außerdem wird wieder darauf Wert gelegt, dass jeder Student mindst. eine Steckdose beanspruchen kann.

 

Nachdem wir Horsäle, Lehrräume und Caféterien besichtigt hatten, wurden wir mit Cola und einem Snack versorgt. Sehr gastfreundlich die Isländer!

Schließlich war die Führung zu Ende und wir hatten die Möglichkeit, die neue Uni auf eigene Faust zu erkunden. Das haben wir uns nicht zweimal sagen lassen und verließen erst gegen 15 Uhr als letzte Besucher die Baustelle. Da kann man schon neidisch werden und ein bisschen stinkig, weil wir genau ein Semester zu früh sind ;-).

Aber wir werden das neue Gebäude auf jeden Fall besuchen, wenn wir wiederkommen!

 

Wieder zu Hause angekommen, stellte Alex fest, dass das Gulaschfleisch, welches wir uns vor ein paar Tagen bei Bónus gekauft hatten, am heutigen Tage abläuft. Somit schrieben wir uns kurz auf, was wir für einen leckeres Gulasch brauchen inkl. der Zutaten für einen heimischen Nudelsalat und machten uns abermals auf den Weg Richtung Noatun.

Schließlich bestand unser Abendessen aus Nudeln mit leckerem Gulasch. Den Nudelsalat haben wir auch gemacht, jedoch erst einmal kühl gelagert und noch nicht probiert. Aber er sieht gut aus! :-)

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

Trotz unseres Miniausfluges ist die Uniarbeit nicht zu kurz gekommen und wir konnten unsere assignments schon vor 20 Uhr einreichen.

Somit entspannen wir uns den restlichen Abend, da morgen wieder Arbeit für ein Gruppenprojekt und die Präsentation von "Service Management" bevorsteht.

Wir wünschen viel Spaß beim Bildergucken und spätestens in einem Jahr gibt es hier Bilder vom fertigen Gebäude ;-)! Es gibt heute mal wieder sagenhafte 169 Bilder anzuschauen! :-)

 

Erbauliche Grüße,

 

tl_files/system/signage.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Schnacksi am 16.11.2009

Guten Morgen,
die Bilderflut konnte ich mir erstmal nur im Schnelldurchgang ansehen. Die Bilder, die Euch zeigen, sind natürlich wie immer die schönsten :).
Aber in der Rangfolge folgt Bild 162, für mich der Hammer!
Da entsteht nun in Sichtweite der Erholungsperle eine Bildungsperle, schon beeindruckend.

Kommentar von honey am 16.11.2009

Hallihallo,
ich habe auf Bild 56 gute deutsche Wertarbeit aus dem Bergischen entdeckt. Die "Stillleben" wie die durchgearbeitete Handschuhe, der Besen, die Colaflaschen, ... gefallen mir immer besonders gut.
Das Rätselding ist mir wieder zu stark vergrößert, sorry keine Ahnung!
*
*
Bitte addieren Sie 3 und 8.*
  • Bookmark and Share