Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Skandal im Fußballmatch - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Der tollste deutsche Mann, Ich Isländisches Essen auf dem Tisch Einige Impressionen aus Reykjavik in Island Gudjohnsen der islänische Fussballheld Norwegische Fussballfans in Reykjavik Darri beim Fussball

30.08.2009 23:17 (3 Kommentare)

Fussballer von Valdur kämpfen um den Ball

Skandal im Fußballmatch

Wer ist schon Robert Hoyzer, wenn man heute beim Spiel von Valurs' Jugend war? Unglaubliche Szenen, die sich dort abgespielt haben ;-). Und ausgerechnet ich habe das Beweisfoto gemacht, das hier alles auf den Kopf stellt :-). Es war in der zweiten Hälfte, als Darri Sigtorsson, der Stürmerstar von Valur den gegnerischen Keeper des Rivalen tunnelt und somit das verdiente 1:0 erzielt. Kurz hinter der Linie grätscht ein Abwehrspieler den Ball wieder aus dem Tor. Der Schiedsrichter entscheidet auf Tor. Richtig, wie sich später herausstellt. Das gegnerische Team protestiert, der Torhüter kommt aus seinem Tor und schubst den Schiedrichter von hinten sogar, wird aber unverständlicherweise nicht vom Platz gestellt. Kurz darauf fragt der Schiedsrichter einen Zuschauer, der offensichtlich dem gegnerischen Team angehört...

 

...Dieser Vater sagt natürlich, dass es definitv kein Tor gewesen sei. Daraufhin nimmt der Referee seine Entscheidung zurück. Ein Skandal! Denn just in dem Moment, in dem der Ball die Linie passiert, drücke ich den Auslöser der Kamera, die ich die ganze Szene über im Anschlag hielt. Das korrespondierende Bild zeigt eindeutig, dass der Ball sich hinter der Linie und somit im Tor befindet. Ergo wäre Darri heute der Matchwinner gewesen und hätte womöglich den verdienten Sieg eingefahren für Valur. So aber endete das Spiel 0:0 und somit ist Valur aus diesem Turnier ausgeschieden.

 

Darri Sigtorsson ist der Sohn unserer Gastfamilie. Er ist 12 Jahre und spielt bei einem der größten Fußballclubs in Island. Knattspyrnufélagið Valur Reykjavík. Dieser Verein hat zuletzt 2007 die isländische Meisterschaft gewonnen. Heute hat Sigtor uns zum Spiel seines Sohnes mitgenommen, was ich mit vielen Fotos gedankt habe.

 

Aufgestanden sind wir heute aufgrund dieses Spiel bereits um 9 Uhr. Nach einer kurzen Dusche ging ich zuerst eine Viertelstunde durch ein fast leeres Reykjavik zum Bäcker, um uns zumindest mit leckeren Brötchen zu dieser nachtschlafenden Zeit einzudecken. Wieder angekommen, ließen wir es uns schmecken, um dann auch schon zum Spiel zu fahren, wo uns Sigtor zu erst das sehr moderne Vereinsheim zeigte, das unübersehbar den roten, großen britischen Mobilfunkbetreiber als Hauptsponsor hat.

 

Da das Match, wie oben beschrieben, leider nur 0:0 endete, gab es keine große Feier hintendran, sondern wir machten uns gleich wieder auf den Weg, um noch kurz bei dem Bäcker zu halten, dem ich schon heute morgen einen Besuch abstattete.

Wieder zu Hause empfing uns Margret mit einem sehr, sehr leckeren amerikanischen Brunch, bestehend aus Pancakes, Sirup, Bacon, Beans, Scrambled Eggs und vielem mehr. Unglaublich leckere, aber auch sehr kalorienreiche Sache!

 

Die Zeitspanne zwischen diesem leckeren Snack und unserem großen deutschen Essen am Abend verbrachten wir mit den Überlegungen zur Zubereitung unseres Abendessens und einigen assignments für unseren Englischkurs, die wir auch gleich online einreichten.

Da es echt schwierig ist, auch nur irgendwelche deutschen Zutaten hier zu bekommen, mussten wir viele unserer Rezeptwünsche abblasen und fokussierten uns dann auf Königsberger Klopse Leipziger Art. Als Beilage wollten wir Bratkartoffeln reichen. Aber es wollte alles nicht so recht wie wir wollten. Eigentlich sollte es auch noch einen leckeren Gurkensalat dazu geben, aber hier mangelte es natürlich wieder an den Zutaten. So artete unser Kochen dann in eine beinahe 2 stündige "Küchenversauarie" aus.

 

Das Ende bestand aus guten, aber zu schwach gewürzten Klöpsen, mit jedoch sehr leckerer Soße, in der aber ein wenig zu viele Kapern waren. Dazu gab es leider nicht ganz krosse Bratkartoffeln, da wir leider nicht genug Öl für die Pfanne hatten, und daher später Butter zu Hilfe nehmen mussten, was leider keine gute Idee war.

Unsere "Gäste" bedankten sich zwar sehr bei uns und beteuerten, dass es ihnen schmeckt, aber so richtig glauben konnte man das nun nicht, da es selbst mir nicht richtig gemundet hat. Schade, dass es uns nicht besser gelungen ist, aber für einen ersten Versuch sicher nicht all zu schlecht.

Die Flasche Riesling aus dem Moselland scheint sehr gut angekommen zu sein und die Pepsi fand Anklang bei der jüngeren Fraktion unserer Gastfamilie.

 

Wir verbrachten noch den restlichen Abend oben mit ihnen und diskutierten ein wenig über die vergangenen 2 Wochen und über alles Mögliche. Am Ende waren aber die Bilder am interessantesten. Diese werden dem bekannten Schiedsrichter, der auch in der 1. Liga pfeift, in den nächsten Tagen vorgelegt, damit man ihn nun lebenslang damit aufziehen kann ;-).

Heute Abend wurde uns noch das "Leipzig"-Lied vorgestellt von einem isländischen skurlien Künstler, der über Leipig und Hamburg singt. Das Lied heißt aber "Leipzig". Unter anderem kommt hier der Satz vor, der soviel aussagt, wie "wenn du 75 bist, kümmert sich keiner mehr um dich in Deutschland". Harte Worte ;-). Das darauf folgende Lied erkannte Carolines geschultes Ohr sofort und identifizierte die Band "Anthony and the Johnsons", bei denen sich Magrét als Fan outete ;-).

 

Nun sind wir tierisch müde und müssen morgen auch schon wieder vor Mittag aufstehen ;-).

Alle Bilder, die heute im Laufe des Tages entstanden sind, gibt es natürlich wieder online zu sehen.

Fußballskandal - Vadur um Sieg gebracht

 

Die besten Grüße aus dem Kühlen

 

tl_files/system/signage.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von schnacksi am 31.08.2009

Guten Morgen,
wunderschöne Bilder sowohl von der noch ruhigen Stadt als auch den nicht ruhigen Fußballern. Die jugendlichen Fußballer lassen unmißverständlich erkennen, daß Wikingerblut in ihren Adern fließt.

Kommentar von Annelie am 31.08.2009

Das Leipzig-Lied interessiert mich. Wo kann man das hören? Ich bin vom 7. bis 14. sowieso in Island. Wollt ihr mit zum Schafabtrieb? Bitte mailt mir. Takk og Bless

Annelie aus Leipzig

Kommentar von Chris am 04.09.2009

@Annelie: Zu welchem Schafsabtrieb willst du denn?
*
*
Was ist die Summe aus 2 und 2?*
  • Bookmark and Share