Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Schlafstörung - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Isländisches Essen auf dem Tisch Norwegische Fussballfans in Reykjavik Einige Impressionen aus Reykjavik in Island Der tollste deutsche Mann, Ich Gudjohnsen der islänische Fussballheld Darri beim Fussball

20.10.2009 00:29 (3 Kommentare)

Das John Lennon Gedenklicht vor der Küste Reykjavíks. Es brennt von seinem Geburts- bis zu seinem Todestag.

Schlafstörung

Der Rückflug ist gebucht. Wir haben die heutige Chance sofort genutzt, die sich uns bot: Heute stand die Abreise unseres Besuchs bevor und wo kann man besser ein Ticket kaufen als direkt auf dem Flughafen? Doch beginnen wir ganz von vorne, wobei der Anfang des heutigen Tages fast nahtlos an das Ende des gestrigen anknüpfte...

 

Der Wecker klingelte 3.45 Uhr. Und es war genauso grausam aufzustehen, wie es sich anhört! Wir waren 4.30 Uhr im Hotel zum Frühstück verabredet und da wir erst gegen 23.30 Uhr im Bett waren, musste am heutigen Morgen eine kleine Katzenwäsche vorerst genügen.

 

Keine halbe Stunde später saßen wir im Auto und fuhren durch die dunklen und menschenleeren Straßen Reykjavíks zum Hotel. Dort angekommen, befanden sich außer uns auch noch 4-5 weitere Gäste im Frühstücksraum. Wir hatten natürlich vor, für das ausgiebige Fühstücksbuffet zu bezahlen, aber die nette Dame am Empfang zwinkerte uns zu und wollte kein Geld nehmen. Also konnten wir den früh gestarteten Tag mit einem sehr üppigen und ausgiebigen Frühstück beginnen und Kraft für den Tag tanken. Ich konnte mich gar nicht an der frischen Melonenvielfalt satt essen :-)

 

Es war erst 5 Uhr, als wir gen Keflavík aufbrachen. Man muss aber dazu sagen, dass wir nach einigen hundert Meter noch einmal Kehrt machen mussten, um den Tank zu füllen. Auf dem Weg nach Keflavík holten wir einige Reisebusse ein und allgemein war die Strecke viel befahrener. Natürlich war es noch immer stockdunkel und es war Vorsicht angesagt, da die Straßen streckenweise doch leicht eisig waren.

Ohne Vorkommnisse kamen wir pünktlich am Flughafen an und durch clevere Taktik konnte unser Besuch auch der meterlangen Warteschlange an den Eincheck-Schaltern entgehen ;-)

 

Wie schon erwähnt, nutzen wir die Gelegenheit und suchten das Sales Office von Icelandair auf. Dort konnte uns auch schnell weitergeholfen werden und nun steht es also endgültig fest, wann wir Island den Rücken kehren müssen - fürs Erste! ;-) Das genaue Datum und die Preise sind jedoch nur für die Lieben zu Hause interessant.

Schließlich war es an der Zeit sich von unserem Besuch zu verabschieden und eine Woche voller Erlebnissen und Spaß hinter sich zu lassen. Jedoch ist unser Besuch der gleichen Meinung wie wir: Wir kommen wieder!

 

Die Rückfahrt gestaltete sich ähnlich unspektakulär wie die Hinfahrt, wobei ich zugeben muss, dass mich die Müdigkeit ab und an für wenige Sekunden unter Beschlag nahm. Alex war natürlich absolut munter und hatte das Auto fest im Griff.

 

Also wir gegen 7.30 Uhr wieder in unserer Wohnung ankamen, war es noch immer verhältnismäßig dunkel. Nun stand erst mal nur noch das Wegschaffen des Autos zur Inspektion auf dem Plan, bevor wir uns verdient noch einmal in die Federn kuscheln konnten. 8.15 Uhr fuhr die Kolonne Sigtor-Alex erst an einer nahe gelegenen Schule vorbei, um Darri abzusetzen und schließlich beim Autohaus "Hekla". Obwohl wir uns auf einen kleinen Fußmarsch eingerichtet hatten, fuhr uns Sigtor noch nach Hause und wir fielen sogleich wieder in tiefen Schlaf...

 

Die zweite Hälfte unseres Tages begann ca. 13 Uhr und bestand zum größten Teil aus der Universität. Wir hatten, wie jeden Montag, eine Vorlesung in "Service Management" und ich traf mich danach noch kurz mit meiner Gruppe in diesem Kurs. Wieder zu Hause angekommen galt es nur noch ein Vokabelassignment für den Englisch-Kurs hochzuladen und eine leckere Reispfanne zu genießen.

 

Im Grunde wurde auch gestrige Bilderrätsel gelöst ;-). Das Schild stammt vom Fuße des Snaefellsjökull.

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

Übrigens trug es sich heute zu, dass wir mit dem Bus unterwegs waren und auf der Miklabraut einfach ein Hund in einem Affenzahn über die gesamte Fahrbahn preschte. Auch der Bus in dem wir saßen konnte nur haarschaf bremsen. Man kann von Glück sagen, dass da nicht passiert ist, da der Hund auch anderen fast vor das Auto lief.

 

Und so geht nun auch dieser kurze Tag zu ende. Das für morgen anberaumte Treffen mit den Künstlern wurde etwas umstrukturiert. Wir treffen uns nun nicht im House of Ideas, sondern jede "Abteilung" wird für sich arbeiten. Das heißt, die Künstler in ihrer Academy und wir in unserer Fakultät.

 

Unser Besuch ist auch ohne Komplikationen pünktlich und sicher wieder gelandet und im trauten Heim angekommen!

Verschlafene, Jetlaggrüße

 

tl_files/system/signage.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sebatian am 20.10.2009

Juhuu, heute ist es wieder leichter! Nur wie soll ich es umschreiben?

Es sind ganz besondere Schlüssel für ganz besondere „Schlösser“…

Kommentar von Schnacksi am 20.10.2009

Guten Morgen,
da kann ich dem Vorkommentator nur beipflichten und ergänzen, dass hier Metallsifte gedreht werden können :).
War's ein Hund, war's ein Troll, wer weiß es schon genau?
Übrigens hatten wir in Leipzig heute Nacht den ersten Herbstfrost mit -2 Grad.

Kommentar von honey am 20.10.2009

Hallihallo,
nun kann auch ich wieder beim Rätsel lösen mitmachen!
Ich sage nur so viel: Keiner der netten Leute in Island hat eine Schraube locker!
*
*
Was ist die Summe aus 4 und 3?*
  • Bookmark and Share