Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Golden Circle zum Zweiten - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Einige Impressionen aus Reykjavik in Island Der tollste deutsche Mann, Ich Isländisches Essen auf dem Tisch Gudjohnsen der islänische Fussballheld Norwegische Fussballfans in Reykjavik Darri beim Fussball

17.10.2009 00:03 (2 Kommentare)

Sehr klares Wasser im Tal von Þingvellir.

Golden Circle zum Zweiten

Das Wetter in Island ist wirklich unberechenbar. Oft haben wir Trips trotz schlechter Vorhersagen gemacht und wurden mit traumhaftem Wetter belohnt. Und so war auch für den heutigen Tag kein gutes Wetter auf unserer Route vorausgesagt. Wir haben die Route trotzdem gemacht. Auf der einen Seite weil unser Besuch nicht mehr all zu lange vor Ort ist und auf der anderen Seite, weil wir hofften, dem Wetter wieder ein Schnäppchen zu schlagen. Weit gefehlt...

 

Wir starteten heute mittags um 12 Uhr ab dem Hotel unserer Besucher. Vorher noch kurz zum Einkaufscenter Kringlan gefahren, um Geld abzuheben und noch zur Tankstelle, um den Tank zu füllen. Schon ging es raus in Richtung Þingvellir, dem ersten Stopp auf unserer Golden Circle Route. Den Weg erlebten wir nun heute bei Tageslicht, nachdem wir ihn bereits am voherigen Tag bei absoluter Dunkelheit auf der Suche nach Nordlichtern abgefahren sind. Wir passierten das Haus des bisher einzigen isländischen Literatur-Nobelpreisträgers Halldór Kiljan Laxness (eigentlich Halldór Kiljan Gudjónsson), dessen Haus heute ein Museum über eben seine Person darstellt. Als wir in Þingvellir ankamen, parkten wir unseren Wagen zwischen nur drei weiteren Wagen und gingen sofort bei Regen und totaler Bewölkung auf das Plateu über dem Þingvellir-Tal. Selbst bei schlechtem Wetter bietet sich hier ein toller Blick über die Schlucht, gebildet von der europäischen (eurasischen) und amerikanischen tektonischen Platte. Der europäische Teil ist bereits 70m entfernt und 40m abgesunken im Vergleich zur amerikanischen Seite.

 

Nachdem wir noch das Visitors Centre besucht hatten, ging es schon weiter durch schlechtes, ungemütliches Wetter. Sollte es doch tatsächlich danach aussehen, dass wir heute einmal kein Glück mit dem Wetter hatten? Im Þingvellir- Nationalpark besuchten wir dann noch das Tal, wo wir uns aber aufgrund des schlechten Wetters nicht lange aufhielten. Beeindruckend war es aber trotz schlechtem Wetter und trotz zweitem Besuch auch für uns.

 

Den nächste Stopp im Golden Circle stellt "Geysir" da. Der Platz benannt nach dem alten, seit dem 2000er Erdbeben inaktiven "Großen Geysir", zeichnet sich nun vor allem durch die Präsenz des zurzeit größten isländischen Geysirs aus, "Strokkur". Dieser bricht alle paar Minuten nach mehrmaligem "Antäuschen" bzw. wiederholtem Wasseransaugen aus. Wir hatten heute das "Glück", dass der dritte Ausbruch, den wir miterlebten ein dreifacher Ausbruch war. Strokkur brach unmittelbar drei Mal hintereinander aus. Das war wirklich ein tolles Schauspiel für uns, die wir nach dem ersten und schon gar nicht nach dem zweiten Ausbruch mit einem weiteren Ausbruch gerechnet hatten.

 

Es war natürlich schade, dass es auch an diesem Ort sehr beständig nieselte, aber dadurch - so unsere subjektive Einschätzung - dampfte es noch viel mehr auf dem gesamten Gelände. Selbst die Straße weil stellenweise "eingeraucht". Aufgrund unseres heutigen Meetings für Business Ideas and Design (9 Uhr morgens) kamen wir erst gegen ungefähr 12 Uhr los auf unseren heutigen Trip. Daher konnten wir auch nicht solange bei Geysir bleiben, sondern machten uns auf den Weg zum ungefähr 10km entfernten Gullfoss, dem sehr beeindruckenden Wasserfall. Kurz bevor wir hier ankamen, war eine Reisegruppe gerade auf dem Rückweg, weshalb wir den Wasserfall quasi für uns alleine hatten. Hier störte der Regen auch kein bisschen - nass wurde man sowieso. 109 m³/s fließen hier die 2 Kaskaden herunter, über die Gullfoss sich in die eigens geformte Schlucht begibt. Das imposante dieses Wasserfalls ist nicht direkt seine Schönheit, sondern vielmehr seine Power, mit der er ins Tal geht.

 

Den Rückweg wollten wir über Hveragerði bestreiten, da sich auf dem Hinweg von Þingvellir in Richtung Geysir eine Schotterpiste mit unzählbar vielen, relativ tiefen Schlaglöchern als sehr zeit- und nervenraubend herausgestellt hatte. Hierfür mussten wir auch das Gebirge zwischen Hveragerði und den Ausläufern Reykjavíks passieren. Nachdem wir nur einige hundert Meter in den Berg gefahren waren, umschloss uns schlagartig ein ungewöhnlich dichter Nebel, der uns bis zum Ende des Berges nicht mehr verließ. Wir brauchen beinahe eine halbe Stunde, um diese Strecke zurückzulegen. Die Sichtweite lag stellenweise bei gerade einmal 5-10m. Man sah so gut wie nichts mehr und orientierte sich nur noch an den weißen Streifen, die gerade noch im Scheinwerferkegel lagen, solange dieser nicht komplett vom Nebel geschluckt wurde. Einerseits war das außerordentlich abenteuerlich, andererseits aber auch sehr gefährlich, da uns der Streckenverlauf nur sehr, sehr rudimentär bekannt war. Wir reduzierten daher das Tempo stark und bildeten die Pole einer kleinen Autokolonne, die sich aber auch zum größten Teil gerne von uns leiten ließ, da sie "nur" den roten Lichtern folgen musste ;-).

Das Bilderrätsel wurde wie immer gelöst! :-) Heute ebenso viel Glück/Erfolg!

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

In Reykjavík angekommen aßen wir alle zusammen downton noch beim Italiener eine jeweils leckere, große und dünne Pizza der italienischen Art und gingen danachj ins Hotel, um noch über den morgigen Tag zu beraten. Wir werden den wohl an der Südküste verbringen und vielleicht in heißen Quellen baden - mal schauen, was uns der Tag bringen wird ;-).

 

Wie immer müde Grüße

 

tl_files/system/signage.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Schnacksi am 17.10.2009

Guten Morgen,
wettermäßig ist es in Leipzig auch nicht gerade besser, Temperaturen so um die 5 Grad und Dauerregen:(.
Ich vermisse Bilder! So bleibt Ihr den Nebelbeweis schuldig :).
Viel Spaß beim heutigen Aufwärmen.
Beim Rätsel muss ich passen.

Kommentar von Chris am 17.10.2009

Glück kann man halt haben - oder eben auch nicht. Euer Bild ist vermutlich im Thingvellir von einer Brücke aufgenommen worden.
*
*
Was ist die Summe aus 8 und 1?*
  • Bookmark and Share