Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Drei Punkte - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Norwegische Fussballfans in Reykjavik Der tollste deutsche Mann, Ich Isländisches Essen auf dem Tisch Gudjohnsen der islänische Fussballheld Darri beim Fussball Einige Impressionen aus Reykjavik in Island

27.11.2009 00:28 (3 Kommentare)

Tax-Free Shopping in Island. Wie? Beitrag lesen!

Drei Punkte

Heute gab es ein erstes "Goodbye" in Island. Vom internationalen Büro der Universität wurde ein sog. "Farewell Meeting" angesetzt. Hierbei mussten/sollten sich alle Austauschstudenten um 15:30 Uhr in der Uni einfinden, um dann zusammen einen ersten kleinen offiziellen Abschied zu feiern. Da wir beide zuerst anwesend waren, durften wir gleich mal mit anpacken...

 

Stühle und Tische zurecht zu rücken war unsere Aufgabe. Gerne halfen wir und so formten sich schon innerhalb weniger Minuten zwei große Gruppentische, an denen die Studenten dann Platz nehmen konnten, um zusammen zu reden, zu essen und zu trinken. Schon kurz vor 15:30 Uhr versammelten sich bis auf 2 oder 3 Ausnahmen alle Austauschstudenten der Universität. Das ist ja beeindruckend und zeugt von Spaß und Interesse der Teilnehmenden, dass sich hier wirklich fast alle einfanden.

 

So begann das Treffen mit einer kleinen Einführung des Austauschkoordinators, der eigentlich nur nette Worte über uns verlor. Alsdann ging es gleich weiter mit unserer Isländischlehrerin, die zugleich auch unsere Koordinatorin war. Wir wurden ein weiteres Mal über die isländische Weihnachtstradition unterrichtet mit allen 13 "Weihnachtsmännern". Also eigentlich handelt es sich nicht um sog. Weihnachtsmänner, aber dazu sicherlich später mehr. Wir werden einmal per E-Mail anfragen, ob wir entsprechende Power-Point Präsentation haben können. Falls ja, werden wir hier sicherlich ein kleines Island-Weihnachtsspecial machen. :-)

Zuvor gab es jedoch noch 3 weitere Eriegnisse, von denen wir gerne erzählen würden! ;-)

 

Nummer 1: McDonalds war gestern! Zumindest in diesem Inselstaat. Wie wir und andere unbedeutende Medien (Spiegel.de, etc... ;-)) ja bereits berichtet haben, hat McDonalds das operative Geschäft auf Island am letzten Oktobertag eingestellt. Nun sitzt in eben dieser Filiale die Fastfoodkette "Metro". Nachdem wir aus Deutschland bereits mehrfach die Aufforderung erhalten haben, doch bitte einmal die dortige Serviceleistung zu testen, machten wir dies heute mal. Caroline bestellte sich eine große Pommes und ich einen Hähnchenburger mit Cola.

Abschließend müssen wir sagen, dass McDonalds einfach McDonalds ist und Metro halt Metro. Zweitere Kette kommt nicht an das langjährige hohe Fastfood-Niveau von McDonalds heran. Es fehlt der gewisse Kick. Und wir sprechen hier nicht über den "Cola schmeckt besser als Pepsi"-Kick, der lediglich durch Marketing geschaffen wird. Der Metroburger war leider sehr trocken, was ich dann selbst mit Ketchup aufgepeppelt habe. Die Pommes hatten bei der großen McDonalds-Pommesliebhaberin Caroline von Anfang an einen schlechten Stand und konnten zwar gefallen, nicht aber vollends überzeugen. Die Cola schmeckte wie überall auch. :-) Nun sollten alle Wissenhungrigen doch satt sein oder? ;-)

 

Nummer 2: Worauf sicherlich nicht nur unsere Eltern nun schon mehrere Absätze lang warten. Unsere heutige und letzte Isländischprüfung. Heute stand wie bereits in voherigen Beiträgen erwähnt die mündliche Prüfung in Isländisch bevor. Kurz gefasst bleibt zu sagen, dass sie auch sehr gut lief, aber viel kürzer als erwartet. Nun ist Isländisch doch tatsächlich schon vorbei für uns. Viel fixer als gedacht. Nun sind es alles in allem nur noch drei Prüfungen, die uns bevorstehen. Dienstag geht es weiter mit einer nicht so wichtigen Prüfung. Die einzige noch wichtige Prüfung ist am 05.12. mit "Consumer Behavior and Marketing Communications" angesetzt. Danach sind wir dann so gut wie "frei", um Island noch einmal richtig zu erkunden und das wollen wir auch! Jeder Tipp für ein Ziel, das wir noch nicht erkundet haben, ist "highly appreciated"!

 

Nummer 3: Tax-Free Shopping in Island! Im Laufe der Zeit haben sich manche sog. "Tax Refund" Checks hier gelagert. Dahinter steckt ein einfaches System. Ganz kurz ausgedrückt, bekommt man bei Käufen überhalb einer bestimmten Summe die VAT bzw. die UST wieder - "Export über den Ladentisch". Man laufe damit einfach zum nächsten Auszahlungspunkt und nehme das Geld in Empfang, solange man im Besitz der nötigen Briefumschläge ist, die man beim Bezahlen im jeweiligen Shop bekommt. So wollten wir dies heute auch machen. "Leider" greift dieses System erst, wenn man ein paar Tage vor seinem Abflug zu diesen Auszahlpunkten kommt. So waren wir heute leider umsonst im Kringlan, um uns Geld auszahlen zu lassen. So werden wir das Geld dann vor unserem Abflug holen, um damit unser sicherlich vorhandenes Übergepäck zu zalhen.

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

Den Abend verbrachten wir dann ganz feierlich mit 2 ausgeliehenen DVDs von "James Bönd" , um unsere hoffentlich guten Isländischprüfungen ausklingen zu lassen - quasi. So unterhielt uns recht seichte Unterhaltung á la "Bedtime Stories" und "Four Christmases" im Hollywoodstil.

Morgen dann wieder Lernfieber angesagt für Englisch und vielleicht auch bereits Marketing? Wer weiß!

 

Nur die besten isländischen best betonten Grüße

 

tl_files/system/signage_cold.jpg

 

PS: Heute war es schon den ganzen Tag über sehr kalt mit klaren -3°C. Für Dienstag sind -9°C vorausgesagt. Der isländische Winter hält nun im ganzen Land Einzug. Es dürfte also arschkalt werden! Wenigstens gibt es meistens einen klaren Himmel, das heißt also tolle Fotos! :-)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von honey am 27.11.2009

Hallihallo,
mit dem Rätselding könntet Ihr all Eure guten Arbeitsergebnisse an die Pinwand pinnen.

Kommentar von Schnacksi am 27.11.2009

Guten Tag,
vielleich bewirkt Metro indirekt, dass sich die Jugend in Island gesünder ernährt :).
Ein Weihnachtsspecial wäre toll mit Troll :)

Kommentar von Chris am 28.11.2009

Das hängt mal klar davon ab, wie ihr unterwegs, bzw. wie ihr das mit der Fahrerei machen wollt. Für Tagesausflüge sind die Tage mittlerweile doch etwas kurz, jedenfalls wenn man mehr als eine halbe Stunde Anfahrt hat. Wenn ihr im dunkeln hin- und zurückfahrt, kann man schon noch einiges machen, besonders, wenn man zwischendurch übernachtet. Ein Tagesausflug wäre beispielsweise Hraunfossar/Barnafoss, weiter weg wären die Gletscherlagune, die Sander, der Skaftafellnationalpark etc. Bei letzterem werdet ihr wohl übernachten und bei zu schlechtem Wetter auch einplanen müssen, das man mal einen Tag lang festsitzt, weil die Strassen noch nicht geräumt sind.
*
*
Was ist die Summe aus 5 und 9?*
  • Bookmark and Share