Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Die Süd-West-Küste Islands - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Der tollste deutsche Mann, Ich Einige Impressionen aus Reykjavik in Island Norwegische Fussballfans in Reykjavik Isländisches Essen auf dem Tisch Darri beim Fussball Gudjohnsen der islänische Fussballheld

17.10.2009 22:17 (1 Kommentare)

Caroline hat einen "Hühnergott" gefunden.

Die Süd-West-Küste Islands

Straßenkarten sind schwierig zu lesen, besonders dann, wenn man nicht aufpasst. Wir haben uns heute Morgen wieder um 9 Uhr getroffen, um rechtzeitig in Þorlákshöfn anzukommen. Heute stand eine Tour an der Südküste Islands an. Wir wollten aus diesem Grund nur aus Reykjavík raus durch Kópavogur durch und dann gleich runter in Richtung Þorlákshöfn abbiegen. Aber da Caroline und ich nicht aufmerksam genug waren, verpassten wir die Straße.  So konnten wir noch ein wenig die Landschaft in Richtung Keflavík genießen. Es schien aber so, dass unsere Karte von 1999 obsolet war.

 

Wir passierten einige Straßen, die so auf unserer Karte von Südwest-Island nicht verzeichnet waren. Wir bogen erst ab, als wir das kleine Fischerdörfchen Grindavík auf einem Straßenschild verzeichnet sahen. Auf dieser Route passierten wir auch die Blaue Lagune, die wir immernoch nicht besucht haben. Das wird dann sicherlich folgen, wenn andere Ausflüge aufgrund der Straßenbedingungen unmöglich geworden sind. In Grindavík angekommen, zeigten wir unserem Besuch den Ort am Hafen, an dem wir zum Whale Watching mit Elding abgelegt haben (wir berichteten).

 

Da die Stadt sonst auf den ersten Blick nicht all zu viel zu bieten hatte, fuhren wir weiter in Richtung Krysavík. Die Schotterpiste dazwischen war einfach toll. Wir fuhren durch grün-gelb-rot-schwarze Gesteinslandschaften, die sich bis zum nächsten Berg, zum Ozean oder zum Horizont erstreckten. Bei der erstbesten Gelegenheit bogen wir ab in Richtung Selatangar. Dieser Ort wurde noch bis 1884 als Ablegestelle für Fischer genutzt, die auch am langen ebenen Strand ihre Hütten hatten, um den Fisch zu trocknen. Heute liegen hier nur Trümmer und leider auch relativ viel Müll, der wohl aus dem Meer durch den starken Wind angeweht wurde. Trotzdem ist dies wohl ein Geheimtipp, da wir vorher noch nie davon gehört haben. An diesem Strand hat zumindest im vorletzten Jahrhundert ein besonders bösartiger Geist gehaust. Tanga-Tómas sein Name. Der Nordatlantik war an dieser Stelle besonders unruhig - so schien es zumindest. Hohe Wellen brandeten im 5 Sekundentakt. Gepaart mit den tollen Felskombinationen war nicht nur unser Besuch stark beeindruckt.

 

Einige Kilometer weiter wartete dann Krysavík auf uns. Dieser sehr kleine Ort ist irgendwie gruselig. Ein paar Häuser, Autowracks und löchrige Wege. Wir hielten hier kurz an einem See, der stark in Türkis schimmerte. Danach ging es dann ungefähr 43 weitere Kilometer in Richtung Þorlákshöfn, wo wir viele Schottersteine später ankamen. Wir verbrachten hier eine gute Dreiviertelstunde, bevor wir die Fährstadt (Þorlákshöfn ist der Verbindungspunkt zum "Festland" der Fähre zu den Westman Islands) verließen. Unser Ziel war Stokkseyri. Ungefähr 15 Minuten später liefen wir hier auch ein, um uns in ein tolles Hummer-Restaurant zu setzen. Diese Delikatesse bekommt man hier überall in Island. Interessant wäre es zu wissen, ob es hier den europäischen, den amerikanischen oder den speziell norwegischen Hummer serviert gibt.

 

Gesättigt und zum Teil auch - aufgrund des hohen Pensums der letzten Tage - müde, ging es zurück in Richtung Reykjavík, wo wir noch in der Hotelbar unseres Besuches Getränke genossen. Caroline trank mit unserem Besuch eine kleine Flasche Moet, wo hingegen ich ganz vernünftig als Fahrer eine "Spezi" (Fanta+Cola) trank. Zuvor besuchten wir aber noch das Einkaufscenter Kringlan, wo jedoch nur unser Besuch zuschlug, bis auf ein Eis am Ende des Shoppingtrips.

 

Das Bilderrätsel wurde gestern leider nicht gelöst. Heute aber wieder mehr Erfolg! ;-)

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

Der morgige Sonntag besteht zum einen aus unserem typischen "Nationalessen". Dieses Mal wird aber der Kreis der Genießer um weitere Personen erweitert, da unser Besuch hier mitessen wird. Nur soviel: es wird wohl Lammfleisch geben. ;-) Zuvor geht es noch zu SmáraLind, um unserem hochgeschätzten Besuch noch einmal das größte Einkaufscenter der Insel zu zeigen.

 

Sehr "geräderte" Grüße aus Reykjavík an dich!

 

tl_files/system/signage.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Schacksi am 18.10.2009

Guten Morgen,
endlich wieder tolle Bilder, ein großer uns schöner Lichtblick am grauen Leipziger Sonntagshimmel :).
Der Hühnergott wird Euch Glück bringen, zumal Ihr Euch nicht mehr vor dem "bösen" Geist ängstigen braucht. Ich glaube der ist nach der Aufgabe des Dorfes nach Frankreich ausgewandert und nennt sich nun Fantomas :).
Das Rätselbild zeigt nicht 007 sonder 009.
*
*
Was ist die Summe aus 3 und 3?*
  • Bookmark and Share